Springe zum Hauptinhalt der Seite

Bund

Vermarktung und Verarbeitung

Vermarktung und Verarbeitung

Daten zur Vermarktung

Deutschland ist einer der wichtigsten Absatzmärkte für Fischprodukte in der Europäischen Union. In Deutschland werden ca. 79 Prozent der Fischprodukte importiert. 43 Prozent der Einfuhren kommen aus europäischen und 57 Prozent aus nicht europäischen Staaten.

Mit einem vorläufigen Pro-Kopf-Verbrauch von 13,4 kg Fisch und Fischwaren für das Jahr 2013 ist damit ein leichter Rückgang gegenüber dem Vorjahr zu verzeichnen. Neue Arten ergänzen immer wieder das Angebot. Aber auch neue Produkt- und Angebotsformen sorgen dafür, dass Fisch und Meeresfrüchte ein zeitgemäßes und genussvolles Lebensmittel bleiben.

Auf der anderen Seite stellen die weltweite Überfischung zahlreicher Fischbestände, das nach wie vor bedrohliche Ausmaß illegaler Fischerei und das bislang ungelöste Problem des Rückwurfs unerwünschten Beifangs große Herausforderungen dar. Die lebenden Meeresressourcen müssen als Nahrungsquelle auch für nachfolgende Generationen erhalten werden. Allerdings kann dies nur gelingen, wenn alle Akteure aktiv und verantwortungsvoll mitwirken.